Kiki

Die Pelze lassen mich immer noch nicht los! Am 16.1.2007 ersteigerte ich in Bayern einen schwarzen “Kaninchenpelzmantel Gr.40/42”. Dieses Fell ist echt ein Kuscheltraum: Tiefschwarz gefärbt, blauschwarz glänzend, superweich und federleicht trotz ganzfelliger Verarbeitung. Auf der Rückseite der Felle klebten lauter Pflaster mit der Nummer 36240.

|Nr5 Kaninchenmantel Pelzdecke Kaninchen schwarz

Der Haken an diesem Pelz: Die Haut ist so dünn wie Papier und ebenso leicht zu zerreissen. Man muß also etwas behutsam damit umgehen. Dabei hilft die Rückseite aus festem schwarzen Baumwoll-Jacquard mit eingewebten Rosen. Die so genähte Decke entzieht sich wegen des tiefen Schwarzes der Digicam ein wenig…

Pelzdecke aus schwarzem Kaninchenfell Nr5 Kiki in 36.240 Rosen |Nr5 Kaninchenfell Pelzdecke aus schwarzem Kaninchenfell Nr5 Kiki in 36.240 Rosen - Detail der Rückseite

Kiki in 36.240 Rosen

Kiki ist eine jüngere Dame, die ich im Internet aufgegabelt habe. Sie stammt aus Bayern und hatte gehört, daß im norddeutschen Flachland schwarze Rosen gezüchtet werden. Die wollte sie unbedingt sehen und so kam sie zu mir. In Ütersen nahe Hamburg wurde sie in einem Feld mit 36.240 Rosen fündig: Schwarze Rosen, so weit das Auge reicht. Von dem betörenden Duft und der extravaganten Schönheit dieser Blüten war sie ganz verzaubert. Da sie müde von der weiten Reise war, legte sie sich platt mitten ins Feld und schlief sofort ein. Sie träumte, sie wäre mit den Rosen verschmolzen und war sehr glücklich. Das war kein Traum.