Fix & Foxy

Am 19.1.2007 habe ich einen weiteren “Pelzmantel” in Bochum ersteigert. Außer der Angabe, daß es sich um einen nur einmal getragenen Echtpelz handelt, wußte ich nicht, welche Pelzart es ist. Er sah auf dem Bild wie Fuchs aus und war auch fuchstypisch gefedert verarbeitet. Als er dann bei mir ankam, merkte ich schon am Paketgewicht, daß ich wieder reingefallen war wie bei Nr.1. Also ich tippe wieder auf Gae-Wolf, zumal sich auf der Pelzrückseite chinesische Schriftzeichen fanden. Er fühlt sich aber diesmal etwas weicher an, eher wie ein Lammfell.

|Nr6  Wolf Pelzdecke Nr6 Gae-Wolf Fohlen Pelzdecke Nr6 Fix und Foxy aus Gae-Wolf und Fohlen

Dazu passend erhielt ich nach einer anderen Pelzauktion (dazu mehr bei Nr.11) einen Herrenkurzmantel aus Fohlen-Patchwork geschenkt, der mit seiner glatten, kurzhaarigen schwarz-braunen Fellstruktur hervorragend dazu paßt. Leider habe ich ihn nicht fotografiert. An dieser Decke kann man gut sehen, warum es ratsam ist, die Rückseite mit einem Stoff zu verdecken – in diesem Fall der gleiche Stoff wie bei Kiki.

Pelzdecke Nr6 Fix und Foxy aus Gae-Wolf und Fohlen - Rückseite Pelzdecke Nr6 aus Gae-Wolf und Fohlen - Fellrückseite Pelzdecke Nr6 Fix und Foxy aus Gae-Wolf und Fohlen - Detail Pelzdecke Nr6 aus Gae-Wolf und Fohlen - Felldetail Pelzdecke Nr6 aus Gae-Wolf und Fohlen - Chinesische Schriftzeichen

In Summe ist aus diesem Lamm-artigen Fell trotzdem eine schöne Decke geworden.