Fiat 500

Mein Kleines Paradies brauchte eine neue Küche. Die gibt’s logischerweise bei Ikea. Ohne groß zu überlegen, fuhr ich also mit meinem Fiat 500 da hin, kaufte eine Handvoll Schränke nebst Inhalt und Deko. Ein paar Teile waren nicht vorrätig und werden nachgeliefert. Dann stand ich da mit einem vollgepackten Ikea-Einkaufswagen vor dem kleinen Auto und fragte mich, wie das alles da rein soll.

Also: Erst mal beladen. Paket um Paket reingeschoben. Und dann passierte mir, was Timon Hoffmann schon besungen hat: Auf dem Parkplatz habe ich nicht Billy sondern Numerär durch die Frontscheibe geschoben. Schön blöd!

Als ich dann angekommen war und alles ausgeladen hatte, stellte ich fest, daß die mir die falsche Arbeitsplatte gegeben haben. Die 40 Kilo also wieder in den Fiat 500 gehievt, zu Ikea gefahren, die Richtige abgeholt und nochmal in den Luigi geschoben.

Am Ende kann ich nur sagen: Unglaublich, was in das kleine Auto so reinpasst und tolle Küche!