Bäume fällen

Nachdem ich die Rühr-Mich-Nicht-An’s und noch kleine wilde Bäume gerodet und etwas jenseits des Zauns geschnibbelt habe, stand die erste größere Gartenaktion an. Mit der Hilfe zweier Freunde wurde etwas Licht in den Garten gebracht und ein fast freier Blick von der Terrasse auf den See ermöglicht. Nebenbei fiel auch noch Tannen- und Erlenholz zum Heizen für einen Winter in einigen Jahren ab. Im Zeitraffer dauert das nur 40 Sekunden – in echt fast drei Stunden. Danach mussten wir uns erst mal mit kräftig gegrilltem Fleisch stärken und am Morgen danach tut jeder Knochen weh… Aber es hat sich gelohnt!

Zum Nachschlag dann noch etwas Entspannung am See – die Fische durften weiter schwimmen…
Angeln